Blog // Insidertipps

Erhöhe die Conversionrate Deiner Website

Ist Deine Verkaufsseite perfekt auf Konvertierungen angepasst?

Wahrscheinlich nicht.

Keine Website ist perfekt und es gibt immer Möglichkeiten für Verbesserungen.  Hier bei ClickBank suchen wir ständig nach Lösungen zur Verbesserung unserer Seiten, wie beispielsweise Verbesserungen des Bestellformulars.  Die Veränderungen dienen der Vereinfachung bei der Handhabung, einem besseren Design und der Optimierung von Conversionraten.

Viele Vendoren stellen uns häufig die Frage, wie sie eine Optimierung ihrer Conversionrates auf den Verkaufsseiten erzielen können.  Wir raten, dass Du Deinen Fokus zunächst auf einige Bereiche legst, damit Du spezielle Verbesserungen zur Erhöhung Deiner Verkaufszahlen einfacher herausfiltern kannst.

Analysiere Deine Verkaufsseite mit den folgenden Tipps im Hinterkopf. Die ersten vier Tipps werden wir in diesem Beitrag mit Dir teilen und die nächsten vier werden wir Dir im nächsten Beitrag bekannt geben.

1. Vermeide Ablenkungen

Der Grund einer Verkaufsseite ist natürlich ein Produkt zu verkaufen. Wenn Du Besucher in Kunden verwandeln möchtest, stelle sicher, dass Du mögliche Ablenkungen von Deiner Verkaufsseite entfernst.

Ablenkungen treten in unterschiedlichen Formen auf:

  • Navigationsleisten und Links auf der Seitenleiste bieten dem Kunden die Möglichkeit Deine Verkaufsseite zu verlassen und somit gehen die meisten Leads irgendwo auf Deiner Website verloren.
  • Social Media Links führen Besucher zu externen Sites und diese Besucher finden eventuell nicht zu Deiner Website zurück.
  • Werbungen leiten Besucher ebenso von Deiner Site auf andere Websites.
  • Exit Links, die sich im Content verstecken, selbst wenn der Content sachbezogen ist, wird Besucher von Deiner Seite weglenken.

Je weniger Möglichkeiten Du Deinen Besuchern bietest Deine Seite zu verlassen, desto mehr werden sie sich auf den Kauf konzentrieren.

SCHRITTE ZUR VERBESSERUNG:

Als Erstes solltest Du sämtliche Links zählen, die einen Besucher dazu verleiten Deine Verkaufsseite zu verlassen und danach die Exit Links auf ein Minimum begrenzen.

2. Call-to-Action

Mit dem Call-to-Action Button oder auch CTA genannt, möchtest Du einen potenziellen Kunden zu einer bestimmten Handlung – einem Kauf animieren.

Der Hauptgrund einer Verkaufsseite ist natürlich der Verkauf des Produkts. Infolgedessen ist der CTA in diesem Fall ein „In den Einkaufswagen” Button, durch den der Besucher direkt zu unserem Bestellformular weitergeleitet wird. Ein Fehler, den viele begehen, ist zu viele CTAs auf der Seite zu integrieren.

Fragst Du Besucher sich für einen E-Mail-Newsletter einzuschreiben oder sich durch Social-Media mit Dir zu verbinden, bevor Du einen Kaufbutton darstellst? Richte Dein Hauptaugenmerk auf die Vereinfachung des Kaufs.

Weitere Tipps für Deinen CTA – Stelle sicher, dass er…

  • Einfach zu finden ist. – Nutze visuelle Anhaltspunkte um Aufmerksamkeit zu erwecken.  Stelle sicher, dass sich der Button vom Rest des Designs abhebt, damit Besucher ganz einfach auf ihn klicken können. Nutze ein Image für den Button anstelle eines Textlinks.
  • Mehrfach dargestellt wird – Gib Deinen Besuchern häufig die Möglichkeit Dein Produkt zu erwerben, damit sie nicht zu viel scrollen müssen.
  • Genaue Angaben darstellt – der Text des Buttons sollte klar und deutlich darstellen, was genau passiert, wenn der Kunde auf den Button klickt. Wenn der Kaufprozess mehrere Schritte durchläuft, bevor er den Kauf tätigen kann, gelangen womöglich weniger Leute zu dem Bestellformular.

 

SCHRITTE ZUR VERBESSERUNG:

Wie viele Dinge erwartest Du von den Besuchern auf Deiner Site? Ist Dein CTA leicht auffindbar?

3. Kopfzeile

Ist die Kopfzeile wirklich das Erste, was Besucher sehen, wenn Sie auf deine Site gelangen? Denn hier liegt Deine Möglichkeit, Besucher an Deine Site zu fesseln, damit Sie weiterlesen. Dir bleiben nur ein paar Sekunden um die Aufmerksamkeit Deiner Besucher zu erlangen. Recherchen zeigen, dass Websites 50 % der Besucher innerhalb der ersten 8 Sekunden verlieren. Wenn Du Besucher nicht durch Deine Kopfzeile erreichen kannst, dann werden sie wahrscheinlich auch nichts auf Deiner Verkaufsseite lesen.

Stelle auf jeden Fall sicher, dass Deine Kopfzeile in einer einfachen, leicht verständlichen Sprache geschrieben ist. Beachte, dass Deine Besucher wissen möchten, was genau Du Ihnen bietest. Warum sollten sie weiterlesen? Welche Vorteile bietet Dein Produkt?

SCHRITTE ZUR VERBESSERUNG:

Finde jemanden der absolut keine Ahnung von Deinem Produkt hat.  Zeige ihm Deine Kopfzeile und warte, ob er den Zweck Deiner Site versteht. Schreibe zuerst 10+ Kopfzeilen auf, bevor Du Dich für die Beste entscheidest.

4. Copywriting

Copywriting bezieht sich auf den geschriebenen Inhalt Deiner Site, dies beinhaltet Kopfzeilen, Dachzeilen, Paragrafen und Aufzählungen.

Da Besucher meist unter einer kurzen Aufmerksamkeitsspanne leiden, musst Du sicherstellen, dass Dein Inhalt einfach zu scannen ist. Aufzählungen, Listen, fett gedruckte Texte und Kopfzeilen dienen dazus wichtige Fakten hervorzuheben, damit Besucher schnell einen Überblick Deines Inhalts erhalten.

Dein Copywrite muss genügend Inhalt bieten, damit sich der Sitebesucher zu einem Kauf entscheidet.  Wenn Du zu wenig Informationen zur Verfügung stellst, werden potenzielle Kunden nicht genügend Vertrauen für einen Kauf haben. Solltest Du allerdings zu viele Informationen bieten, dann läufst Du Gefahr, dass potenzielle Kunden nicht genügend Zeit haben sich Deinen Inhalt genauer anzuschauen.

Eine Alternative, die richtige Balance zu finden ist, Deinen Fokus auf die Features und Vorteile Deines Produkts zu legen.

Features beschreiben Dein Produkt und Vorteile geben potenziellen Kunden einen Vorgeschmak auf das, was Dein Produkt für sie erreichen kann.

Beispielsweise…

Das iPhone hat eine 8MP Kamera, 4 Zoll Retina Display, A6 Prozessor und World-LTE. Dies bezeichnet man als Features.

Warum solltest Du Dich um Features sorgen?

Die Features ermöglichen es Dir, mit Deinen Freunden in Verbindung zu bleiben. Du kannst Lebensmomente einfangen und diese ganz einfach mit Deinem Freundeskreis teilen und hast die Möglichkeit einfach und schnell Antworten auf Deine Fragen finden, indem Du Dir Dein “Taschengerät” zu Nutzen machst.

Ein Vorteil dieses Telefons ist, dass es mit Deinem Mac Laptop kompatibel ist, wenn Du über einen solchen verfügst.

Vorteile regen Dich zum Kauf an. Features sind Fakten in Bezug auf das Produkt.

SCHRITTE ZUR VERBESSERUNG:

Erstelle eine Liste zu den Features und Vorteilen Deines Produkts. Können Besucher Deinen Inhalt einfach scannen und verstehen sie die Vorteile und Features? Beschreibst Du, was Dein Produkt von anderen Produkten abhebt?

Im nächsten Blogbeitrag werden wir 4 weitere Wege zur Optimierung Deiner Verkaufsseite behandeln. Bis bald!

 

Nivania HamiltonNivania Hamilton e uma Consultora Internacional para o ClickBank. Ela ingressou no ClickBank no final do ano de 2011 e foi promovida para sua posição atual no final de 2012. Ela nasceu no Brasil, onde se formou uma professora e também se tornou uma Gerente de Marketing. Ela também tem iniciado seu diploma para Administração de Negócios Internacionais. Desde que chegou aos Estados Unidos, ela tem tido experiências em múltiplas indústrias, incluindo vendas, suporte ao cliente e até mesmo TI, Tecnologia da Informação. Ela ajudou a abrir dois Centros de Atendimento Internacional e desenvolveu material de treinamento para cada um deles. Ela também atuou como uma tradutora e como uma ligação “liaison” entre os afiliados internacionais e a empresa na qual ela trabalhava. Nivania está atualmente trabalhando com o “microsite” em Português, blog, o grupo Facebook, trabalha assiste os clientes que falam português para ajudar no crescimento de nosso Mercado Português.