Blog // Insidertipps

Leads behalten und die Prozesse des Back-End-Verkaufs

Herzlich willkommen zum vierten und letzen Teil der ClickBank-International Blogserie: Mit ClickBank online verkaufen und Geld verdienen! In dieser vierteiligen Blogserie stellen wir die Schlüsselfaktoren dar, wie man durch den Aufbau eines Informationsunternehmens erfolgreich online verkaufen und hierbei Geld verdienen kann.

  • Die Vorteile ClickBanks
  • Die Erstellung Deines ClickBank-Produkts und Deiner Website
  • Traffic generieren und das Testen von Strategien
  • Leads behalten und die Prozesse des Back-End-Verkaufs

Leads behalten und die Prozesse des Back-End-Verkaufs

Im letzten Post dieser vierteiligen Blogserie werden wir Strategien zur genauen und nützlichen Erfassung von Leads und ebenso zu den Back-End-Prozessen genauer unter die Lupe nehmen. Dies sind zwei wichtige Faktoren für den erfolgreichen Aufbau eines Informationsunternehmens, mit dem man erfolgreich online verkaufen kann und natürlich somit auch Geld verdient.

Leads erfassen

Hast Du schon den Spruch „Das Geld ist in der Liste” gehört? Falls nicht – es bezieht sich auf die Erfassung von Leads und ebenso auf die Erfassung von Kundenkontaktinformationen, damit Du in Zukunft genau diese Kunden erneut ansprechen kannst und somit das Customer-Lifetime- Value (CLV; Kundenlebenszeitwert) erhöhst. Das CLV wird durch fortlaufende Geschäftsbeziehungen erhöht. Die Erhöhung des CLV kann durch das Promoten von Produktergänzungen, artverwandten Produkten oder durch die Empfehlung zu anderen Dienstleistungsanbieter geschehen. Hierdurch werden Kunden und Leads animiert weitere Produkte zu kaufen und Du erzielst so einen höheren Gewinn. Es ist empfehlenswert so viele wie mögliche E-Mail-Adressen zu erfassen.

Als Erstes lass uns über die Methoden sprechen, wie Du Leads auf Deiner Verkaufsseite erfassen kannst und sie dann zu einem Produktkauf leitest. Die Methode, die wir empfehlen ist, einen Teil Deines E-Books kostenlos gegen die E-Mail-Adresse des Kunden einzutauschen. Eine weitere Methode ist eine Squeeze-Page einzubauen, bevor der potenzielle Kunde zu Deiner Verkaufsseite gelangt. Ein Nachteil kann allerdings sein, dass einige Leute ihren Browser schließen oder Deine Site verlassen und somit nicht zu Deiner Verkaufsseite gelangen. Durch ein Script kannst Du allerdings eine Pop-Up-Box erstellen, die bei Verlassen der Website geöffnet wird, um zu verhindern, dass der potenzielle Kunde Deine Site verlässt. Egal, für welche Leaderfassungsmethode Du Dich entscheidest, achte auf alle Fälle darauf, dass diese Deinen Verkaufsprozess nicht unterbricht und Du durch die angewandte Methode keine Konversionen verlierst.

Der nächste Schritt ist, dass Du eine Follow-Up-Sequence erstellst, um Deine zuvor erfassten Leads erneut zu kontaktieren. Die meisten E-Mail-Marketing-Servicedienstleister können zur Implementierung einer Follow-Up-Sequence genutzt werden. Dein Ziel ist an jeden Lead eine E-Mail zu versenden, in welcher Du Dich für das Interesse an Deinem Produkt bedankst und gleichzeitig wertvolle Informationen bezüglich Deines Produkts vermittelst. Hierdurch kannst Du die Vorteile hervorheben, die dem Kunden durch eine Zusammenarbeit mit Dir geboten werden. Deine E-Mail sollte eine sogenannte Call-to-Action beinhalten, um potenzielle Kunden erneut auf Deine Verkaufsseite zu leiten. Die meisten E-Mail-Marketing-Dienstleister erlauben Dir, diesen Prozess zu automatisieren, damit nachdem ein Lead Dein Produkt gekauft hat er von der Leadliste genommen und zur Gekauftliste hinzugefügt wird. Auf diese Weise erhalten Kunden nicht immer wieder die gleiche E-Mail.

Sprich den Kunden persönlich an und stelle sicher, dass Du sehr oft wertvolle Informationen vermittelst anstelle den Kunden zu einem Kauf zu bewegen. Wenn dieses System richtig eingerichtet ist, werden Dir diese Methoden die Möglichkeit geben Deine Leads zu pflegen und das Lifetime-Value Deiner Kunden zu erhöhen. Dies erhöht ebenso die Wahrscheinlichkeit, dass Du mit ClickBank erfolgreich online verkaufst und somit Geld verdienst.

Der Back-End-Verkaufsprozess

Einer der größten Vorteile an einer Zusammenarbeit mit ClickBank ist, dass Du Zugriff auf sämtliche Kontaktinformationen hast, nachdem ein Kunde Dein Produkt erworben hat. Dies ermöglicht Dir die Implementierung eines Back-End-Verkauf-Prozesses und erhöht somit das Lifetime-Value Deines Kunden. Jetzt, nachdem Du weißt, wie Du Leads die Interesse an Deiner Nische haben erfasst und ebenso weißt, wer bereits Produkte von Dir erworben hat, ist es an der Zeit, dass Du Dir Gedanken machst, wie Du durch Deine geschäftlichen Beziehungen in Geld verwandelst.

Als Erstes solltest Du auf dem ClickBank-Marktplatz nach Produkten suchen, die Deinem Produkt sehr ähnlich sind beziehungsweise in Deiner Nische sind, damit Du diese promoten kannst. Der ClickBank-Marktplatz bietet großartige Suchfilter, um eine gezielte Suche nach Produkten zu vereinfachen. Du kannst beispielsweise Sprachen, Abrechnungsarten, Upsells und vieles mehr auswählen. Wenn Dein Produkt zum Beispiel eine Videomitgliederseite ist, auf der Du Leuten die italienische Kochkunst beibringen möchtest, könntest Du eventuell Produkte zu dem Thema Wein oder etwa ein französisches Kochbuch promoten. Es ist empfehlenswert, dass Du ein Produkt, welches Du Deiner Liste anbieten möchtest zunächst kaufst und testest. Auf diese Weise kannst Du Dir zunächst selbst ein Bild von dem Produkt machen, was im Nachhinein das Promoten des Produkts vereinfacht und somit den Verkaufspitch erleichtert. Wenn Du allerdings kein Geld für den Kauf eines Produkts ausgeben möchtest, kannst Du Dir die Verkaufsstatistik auf dem ClickBank-Marktplatz genauer ansehen, um Dir einen Eindruck zur Qualität des Produkts zu verschaffen. Indikatoren, wie zum Beispiel ein hoher Stellenwert (St.W.) zeigen, dass ein Produkt aktiv von anderen promotet wird und dies meist auf eine gute Qualität des Produkts hinweist. Du kannst den Vendoren ebenso nach einer Testkopie des Produkts fragen. Nachdem Du Dich von der Qualität des Produkts überzeugt hast, erstelle einen HopLink und promote die Produkte an Deine Kunden- und Leadliste.
Alternativ kannst Du weitere Produkte erstellen und diese ebenso an Deine Fans promoten. Eine Methode, die Deine Kunden zu mehrfach Käufen anregt ist, dass Du zunächst ein günstiges Front-End-Produkt verkaufst und dann ein hochpreisiges Produkt als Upsell anbietest. Wir nehmen nochmals die italienische Küche genauer unter die Lupe, Du kannst zum Beispiel ein Basisprodukt für € 9.00 anbieten und nachdem der Kunde den Kauf getätigt hat, wird ihm automatisch ein Upsell zu einem Videokochkurs für € 39.00 angeboten. Als weiteren Upsell kannst Du dem Kunden beispielsweise ein Fat-Loss-Produkt für € 19.00 anbieten. Diese Methode kann das Lifetime-Value Deiner Kunden erheblich erhöhen.

Die Schlussfolgerung

Was wir Dir mit dieser vierteiligen Blogserie auf den Weg geben möchten: Der Aufbau eines Informationsunternehmens ist keine einfache Aufgabe. Der Aufbau setzt harte Arbeit und reifliche Überlegung voraus. Wenn Du jede der Strategien anwendest, die wir in dieser Blogserie besprochen haben, erhöhst Du Deine Wahrscheinlichkeit auf Erfolg. Wir hoffen, dass die Informationen hilfreich waren und Du diese direkt implementieren kannst. Viel Erfolg!

Nivania HamiltonNivania Hamilton e uma Consultora Internacional para o ClickBank. Ela ingressou no ClickBank no final do ano de 2011 e foi promovida para sua posição atual no final de 2012. Ela nasceu no Brasil, onde se formou uma professora e também se tornou uma Gerente de Marketing. Ela também tem iniciado seu diploma para Administração de Negócios Internacionais. Desde que chegou aos Estados Unidos, ela tem tido experiências em múltiplas indústrias, incluindo vendas, suporte ao cliente e até mesmo TI, Tecnologia da Informação. Ela ajudou a abrir dois Centros de Atendimento Internacional e desenvolveu material de treinamento para cada um deles. Ela também atuou como uma tradutora e como uma ligação “liaison” entre os afiliados internacionais e a empresa na qual ela trabalhava. Nivania está atualmente trabalhando com o “microsite” em Português, blog, o grupo Facebook, trabalha assiste os clientes que falam português para ajudar no crescimento de nosso Mercado Português.